Facebook

Erfahrungsberichte

Kommentare

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet
  • 142 Erfolg in Karlsbad 18. 6. 2009

    Hallo! Wir hatten am 30 Oktober 2008 den Transfer. Unser kleines Wunder (Junge) kommt in ca.4Wochen zur Welt.
    Es war die beste Entscheidung nach Karlsbad zu gehen. Kann es jedem nur empfehlen.Waren alle sehr nett !!
    Es gibt zwar schon einen Eintrag von uns (5SSW) ,wollte hiermit nur sagen: Es gibt immer wieder kleine Wunder!!!
    Viele Grüße N& S

  • 141 An Valencia 17. 6. 2009

    Hallo Valencia,
    ich komme auch aus NRW und habe die 50%-ige Übernahme der Kosten von der Barmer damals erstattet bekommen, d. h. es werden nur die Kosten erstattet, die auch in Deutschland angefallen wären. Wir haben damals gesagt, dass wir uns in einer deutschen KiWu-Klinik künstlich befruchten lassen wollen und haben dementsprechend alle Voruntersuchungen hier machen lassen. Diese übernimmt die KK sowieso. Dann haben wir dem Arzt gesagt, dass wir gerne einen Behandlungsplan hätten, damit wir im Einzelnen wissen, was für Kosten auf uns zukommen, um dann zu entscheiden, ob wir jetzt schon eine ICSI durchführen lassen wollen oder ob wir noch warten müssen, da wir sparen müssten. Dies stellte gar kein Problem dar. Diesen Behandlungsplan haben wir bei der KK eingereicht, die Genehmigung für die 50%-ige Übernahme erhalten und haben dann, nach Durchführung in Tschechien die Rechnungen und Belege dort eingereicht. Die KK hat dann abgeglichen, was auf dem deutschen Behandlungsplan stand und auch nur das, was dort aufgeführt war, zu 50% übernommen. Das waren bei uns ca. 1.200,00€. Ich hoffe Dir damit geholfen zu haben. Falls Du noch was wissen möchtest dann frag ruhig, ich schaue hier zwischendurch immer noch gerne rein, obwohl unsere ICSI bereits im Oktober 2007 war.
    LG Anja B. aus Essen

  • 140 Danke Natalart Pilsen 17. 6. 2009

    Wir wollten uns hier einmal bei Dr. Rokyta und dem ganzen Team bedanken. Momentan sind wir mitten in der Behandlung und fühlen uns hier sehr gut aufgehoben und betreut. Alles klappt wunderbar! Wir können allen die einen unerfüllten Kinderwunsch haben nur raten geht gleich nach Tschechien und verschwendet keine unnötige Zeit in Deutschland. Wir haben einen Marathon in Deutschland hinter uns sind um einige tausend Euro leichter.

    LG aus Bayern

  • 139 Frage zu Kostenübernahme 15. 6. 2009

    Hallo Valencia
    Wir sind auch in Pilsen in Behandlung, wenn du magst kannst mich mal anschreiben (maxyn-maxyn@web.de) dann erzähle ich dir wie wir es mit der Krankenkasse gemacht haben.

    LG

  • 138 Frage zu Kostenübernahme 15. 6. 2009

    Hallo an Alle, die hier Ihre Erfahrungberichte niedergeschrieben haben. Das finde ich sehr schön und unheimlich motivierend. Ich freue mich für alle, die Ihren Kinderwunsch schon erfüllt bekommen haben und wünsche allen, die noch dabei sind, Geduld und Erfolg.
    Wir sind aus NRW und haben bald auch einen Termin in Pilsen und da wollte ich fragen, vielleicht kennen sich hier einige mit den Kostenübernahme für IVF aus. Wie haben Sie die Kostenübernahme mit der deutschen Krankenversicherung für Behandlung in Tschechien geregelt. Ich weiß nur, dass wir einen Kostenvoranschlag zuerst vorliegen sollen, aber ob so einen Voranschlag in Tschechien erstellt wird, weiß ich nicht? Und was ist mit Laboruntersuchungen, die wir zum ersten Beratungsgespräch mitbringen sollen. Gibt es da eine Möglichkeit, die Hälfte der Kosten von der Krankenkasse erstattet zu bekommen. Oder man muss alles selbst bezahlen. Ich werde Ihnen für Ihre Antworten sehr dankbar.
    LG, Valencia

  • 137 Es hat beim ersten Mal geklappt! 7. 6. 2009

    Im Alter von fast 41 bin ich - obwohl nur ein Embryo eingesetzt wurde - sofort schwanger geworden. Wir haben jetzt ein gesundes Baby, sie ist inzwischen 7 Monate alt.
    Vielen Dank an das ganze Team!!!!!

  • 136 ICSI in Teplice 5. 6. 2009

    Auch wir wollen uns bei dem ganzen Team von Pronatal Nord bedanken. Unser Transfer war im September 2008. Nach vielen Untersuchungen und immer mehr Enttäuschungen, unfreundlichen und wortfaulen Ärzten, haben wir uns für Teplice entschieden. Dies war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Das war unser allererster versuch und es hat gleich mit Zwillingen geklappt. Sie sind nun 5 Wochen alt und unser gößtes Glück. Die freundliche und zuvorkommende Art der Ärzte und Schwestern hat uns sehr begeistert. Wir können es nur jedem empfehlen. Viele Grüße aus Sachsen K. und E. aus der Nähe von Meißen

  • 135 Danke! an Teplice 2. 6. 2009

    ...noch ein Paar aus Sachsen... Auch wenn sich unser Traum vom größten Glück noch nicht erfüllt hat, möchten wir ein "Zwischendankeschön" nach Teplice schicken. Martina Pawlica, Dr. Schmitz und alle anderen vom Team sind neben ihrer kompetenten Leistung immer freundlich und einfühlsam. Jede Frage wird schnell und mit viel Geduld (die mitunder sehr strapaziert wird) beantwortet. Vielleicht endet ja unser heutiger Transfer mit einem positiven Ergebnis und wir können uns gemeinsam mit dem Pronatal-Team freuen. Viele Grüße

  • 134 ICSI in Teplice 13. 5. 2009

    ...scheinen ja nur Paare aus Sachsen zu sein...; hnm, wir auch.
    Auch wir haben im ersten Versuch eine erfolgreiche ICSI in Teplice machen lassen und Ende Februar unsere Tochter bekommen, ganz schöner Schreihals. Zuvor hatten wir die Behandlung in einer Kinderwunschklinik in Leipzig begonnen und gerade rechtzeitig noch den Weg nach Tschechien gefunden, bevor wir bei doppelt so hohen Kosten etwa ein Drittel weniger Erfolgs-Chancen zu Hause hätten genießen können. War letztlich die richtige Entscheidung, einen von zwei transferierten Embryonen haben wir auf halben Wege zwar verloren, der andere hat sich aber prächtig entwickelt und ist inzwischen schon 59 cm groß. Wir können allen Interessierten deutlich zuraten, mal die 3 Fahrten zur Behandlung ins tschechische Ausland zu wagen; es gibt, wie man das als Laie so erkennen kann, vom Komfort und den weniger vorhandenen Hochglanzbroschüren abgesehen, keinerlei spürbare Unterschiede in der Ausstattung der Kliniken, dafür bemühen sich die ordentlich deutsch sprechenden Schwestern, AssistentInnen und Ärzte um so mehr, alles genau zu erklären, Fragen ausdauernd per mail oder Telefon zu beantworten und so Ängste und Sorgen zu nehmen. Wir erhielten nun zum bald anstehenden Jahrestag des Transfers doch tatsächlich noch eine Nachfrage aus Teplice zur vergangenen Schwangerschaft und Glückwünsche;...ich schäme mich ja fast schon, das Team so zu loben; Erfolg ist nun mal die beste Legimitation (oder so ähnlich)... Einen umfangreichen Erfahrungsbericht oder Gedankenaustausch (insbesondere mit den zahlreichen sächs. Paaren) gern per mail an: Warstilein@web.de .
    Viele Grüße aus Leipzig

  • 133 Pronatal Nord Teplice verspätetes Dankeschön an Dr. Schmitz 11. 5. 2009

    Hallo
    Wir hatten am 21.01.2008 unseren Transfer von 2 Eizellen die sich bei mir beide eingenistet hatten.
    Am 30.09.2008 erblickten unsere zwei Jungs Lenny und Colin das Licht der Welt und wir sind Überglücklich und würden sie nie wieder hergeben.

    EIN GANZ GROßES DANKESCHÖN GEHT AN DR. SCHMITZ UND SEIN TEAM

    VIELEN VIELEN DANK
    Famile K. aus Sachsen

Kurzfristige Termine

Pilsen: 28.01., 29.01., 30.01.
Karlsbad: 28.01., 30.01., 31.01.
Teplice: 12.02., 13.02., 17.02.

Kontakt

   (0049) 09402 - 9479010     

           

info@medicare-service.de

PRONATAL Spa in Karlsbad PRONATAL Nord in Teplice NATALART in Pilsen

Unterkunft

Unsere Leistungen

 

© Medicare Service  |  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB