Facebook

Erfahrungsberichte

Kommentare

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet
  • 260 Riesendank an Natalart in Pilsen 23. 2. 2010

    Auch unsere Geschichte möchte ich für andere Paare, die diesen Weg noch vor sich haben, hier niederschreiben. Mein Mann (56) und ich (37) haben es fast 5 Jahre in Deutschland vergeblich versucht, sind aber kinderlos geblieben. Bis ich endlich auf die Internetseite stieß und alle die unzähligen Erfahrungsberichte las. Da war klar, dass wir auch diesen Weg versuchen möchte, vielleicht klappt es! Und es hat geklappt, zwar erst beim 2. Anlauf ICSI, aber dafür sind wir jetzt um so glücklicher, dass wir dieses Wunder doch noch erleben dürfen. Ich bin mittlerweile in der 21. SSW, alles verläuft prima. Unser Sohn wird voraussichtlich Ende Juni das Licht der Welt erblicken, aber schon jetzt empfinden wir unglaublich Liebe für den kleinen Goldschatz. Dr. Svabek, Dr. Rokyta und das ganze Team sind einfach klasse! Wir haben uns von Beginn an sehr gut aufgehoben gefühlt, alle Fragen und Probleme wurden ausführlich angegangen. Hier ist man nicht nur irgendeine Nummer von Kinderwunschpaaren, alle waren sehr herzlich. Also liebe Paare, nicht lang überlegen, geht diesen Weg, dort bekommen alle eine Chance!
    S.u.J. aus Hessen

  • 259 Ein herzliches Dankschön an Dr. Rokyta und sein Team 19. 2. 2010

    Meine kleine Tochter ist inzwischen 8 Monate alt, sie ist so süß, jedesmal wenn ich sie anshen bin ich überglücklich. Nach alle mögliche Fehlversuchen in Deutschland sind wir nach Pilsen gegangen. Es war unglaublich, aber es ist gelungen.Unsere Wünsch ist endlich in Erfüllung gegangen. Wir möchten uns ganz herzlich bei Dr. Rokyta und sein Team bedanken.
    U und H aus München

  • 258 So wie es aussieht, hat es bei uns leider nicht geklappt :-( 19. 2. 2010

    hallo, am 30.01. hatten wir den ET; leider habe ich seit Sonntag Blutungen. Erst nur ganz schwach, mittlerweile richtig stark. Da Montags (Rosenmontag) mein FA geschlossen hatte, war ich erst am Dienstag dort (ich hatte Dienstags eh den Termin zwecks SS-Test) Ich war wirklich am überlegen, ob ich zu diesem Termin überhaupt gehen soll. Da die Blutungen so stark waren/sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich schwanger bin. Bei mir wurde ein Urintest durchgeführt und Blut abgenommen. Der Urintest war bereits negativ und das Ergebnis vom Bluttest bekomme ich Morgen. Die Arzthelferin meinte zwar, ich solle abwarten, es könnte schon mal sein, dass ein wenig Blut kommt. Aber ich habe für dieses Mal keine Hoffnung mehr. Dafür ist die Blutung zu stark und ich habe keine Anzeichen, dass ich schwanger sein könnte. Leider....
    Aber wir werden so schnell wie möglich erneut ei nen Versuch starten. Wir geben die Hoffnung nicht auf!! Wir wünschen Euch allen viel viel Glück!! Daniela und Sven aus NRW

  • 257 Eine Eizelle reicht!! 12. 2. 2010

    Hallo Ihr Lieben,
    Ich hab grad gelesen - Ihr macht euch Sorgen weil die Ausbeute so schlecht ist.
    Es ging uns ganz genauso! Stimulation mit Puregon - hatte kaum Nebenwirkungen - 3 Follikel - nur 2 Eizellen und bis zum Transfer hat es nur eine geschafft. Aufgrund meines hohen Alters ( 38, mein Mann 43 ) wollten wir min. 2 Embryos transferieren lassen. Da dachte ich schon es ist eigendlich Unsinn die lange Fahrt ( kommen aus Raum Hannover ) in Kauf zu nehmen, weil dat wird nix. Habe mich nach dem Transfer widerwillig eine Woche geschont und nicht gearbeitet, war immer noch überzeugt das es nicht geklappt haben kann - weil warum sollte dieser ein Embryo überleben ? Ja, was soll ich sagen - es hat gleich beim ersten Versuch geklappt!! Bin in der 20. SSW - es läuft alles prima.
    Es waren nur tschechische Frauen mit mir zur Punktion und zum Transfer - so war die Verständigung etwas schwergängig - abe r ich habe mitbekommen, daß zwei der Damen über 20 Follikel entnommen werden konnten - bei der einen hat es auch nur einer bis zum Transfer geschafft und bei der anderen 4 - wovon 2 eingefroren werden konnten. Ich weiß aber leider nicht wie es ausgegangen ist. Mein FA hier in Deutschland sagt, er denkt die Qualität ist besser wenn Anzahl geringer...Mein Mann hat zusätzlich um die Spermaqualität zu verbessern Orthomol fertil plus eingenommen und ich habe mich zusätzlich zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut mit Akupunktur behandeln lassen.
    Mailt ruhig falls noch Fragen nici71@online.de... haben noch 51 Tagesportionen Orthomol abzugeben

  • 256 Danke an Daniela und Sven aus NRW 9. 2. 2010

    Habe auch Gonal F genommen über 13 Tage lang 300 IE gespritzt, gar keine Nebenwirkungen gehabt bis auf dier Gewichtszunahme;-)) Habe direkt nach der Punktion Gesprech gehabt und wurde mir schon mittgeteilt, dass nach 3 Regekblutungen können wir erneuten Versuch starten,mit anderen Medikamenten.Es freut mich sehr dass es bei Euch funktioniert hat, hoffe dass der Nächster Versuch auch bei uns Positiv sein wird. Was mir sehr geholfen hat, waren die Gespreche im Aufwachraum mit den Anderen betroffenen die den Selben Schiksal wie wir alle durch machen.Wünsche allen das Beste und nie den Mut verlieren auch wenn es noch so schwer ist.
    LG Gisela und Holger ais NRW

  • 255 An Gisela und Holger aus NRW 8. 2. 2010

    Hey, das tut mir wirklich Leid für Euch. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, worauf ich nicht so gut reagiert habe. Die Ärzte meinten, es wäre alles in Ordnung, es kommt halt vor, dass man so wenige Follikel produziert. Ich habe Gonal F genommen (Dosis 187,5) Sollte es bei uns nicht geklappt haben, werde ich denke ich wieder Gonal F nehmen, vielleicht dann eine höhere Dosis !?! (auch wenn das das teuere Medikament ist, man hat uns gesagt, dieses wäre für die Frau verträglicher) Ich hatte von den Hormonen außer einer Gewichtszunahme von ca 3 Kilo keine Nebenwirkungen. Eine von denen, die wir dort kennengelernt haben, hat auf Gonal F total heftig reagiert, sie hatte so ziemlich alle Nebenwirkungen. Dafür hatte sie auch mehrere Follikel. Sowas weiß man leider vorher nicht. Jede Frau reagiert leider anders. Wir drücken Euch ganz ganz feste die Daumen, dass beim nächsten Versuch mehrere Follikel heranreifen, d ie auch wirklich zu gebrauchen sind. LG Daniela und Sven aus NRW

  • 254 An Tanja aus Hessen 8. 2. 2010

    Ersteinmal vielen Dank für die vielen Erfahrungsberichte ich glaube die geben Mut und einen guten Eindruck was auf einen zukommt ...
    Da ICH (wir) noch in der Informationsphase sind, sind wir über solche Erfahrungsberichte sehr dankbar! Deshalb hätte ich eine bitte an DICH Tanja aus Hessen und hoffe du schaust hier noch mal vorbei :) würdest du viellleicht mit mir in E-Mail Kontakt treten, da auch ich aus Hessen (nähe Frankfurt) komme - wäre es schön jemanden in der Nähe mit Erfahrung zu haben den ich bei Fragen so vielleicht kontaktieren kann - wäre wirklich nett - hier meine extra eingerichtete E-Mail : familienplanung2010@web.de Vielen Dank! Bin aber auch so über jeden "persönlichen" Kontakt erfreut was mir bei der Planung unseres Vorhabens weiterhilft .....auch ich wünsche allen viel Glück und Erfolg ILKA

  • 253 An Daniela und Sven aus NRW 4. 2. 2010

    Es freut mich die Guten Nachrichten zu lesen, da ich damals auch geschrieben habe dass bei mir auch die erste Ultraschallkontrolle nicht gut war, leider trozt weiterhin hoher Dosis konnten man nichts mehr Ausrichten. Zum Transfer wurden es nur 3 Folikel die leider nicht gebrauchsfähig waren:-(((( Meine Eierstöcke haben auf dieses Medikament nicht reagiert. Bei nächstem Versuch soll ich mit anderern Medikamenten versuchen.Wollte nachfragen worauf Du nicht so gut reagiert hast? LG Gisela und Holger aus NRW

  • 252 kostenübernahme kk 3. 2. 2010

    Bevor Ihr mit der Behandlung beginnt, müßt Ihr den Antrag bei der Krankenkasse einreichen. Unbedingt vorher. Sonst zahlen Sie nicht. Bin bei BKK- mobil oil.Krankenkasse hat uns 700 Euro gezahlt.Wenn Ihr zusage von der KK habt könnt Ihr mit der Behandlung beginnen.

  • 251 wir sind nochmal :-) 2. 2. 2010

    Danke an allen, die uns Mut gemacht haben....ihr habt Recht, man sollte sich nicht zu sehr unter Druck setzen und optimistisch an die ganze Sache ran gehen (auch wenn es leichter gesagt ist als getan ;.)
    Vor allem sollte man sich nach dem Transfer schonen und es sich "gut gehen" lassen :-)
    Es klappt bestimmt, wenn nicht beim 1. Versuch, dann beim 2. oder 3. ......... ;-)
    Wünschen allen viel viel Glück, Daniela uns Sven

Kurzfristige Termine

Pilsen: 19.12., 06.01., 07.01.
Karlsbad: 07.01., 09.01., 14.01.
Teplice: 13.01., 14.01., 15.01.

Kontakt

   (0049) 09402 - 9479010     

           

info@medicare-service.de

PRONATAL Spa in Karlsbad PRONATAL Nord in Teplice NATALART in Pilsen

Unterkunft

Unsere Leistungen

 

© Medicare Service  |  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB