Facebook

Erfahrungsberichte

Kommentare

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet
  • 530 Punktion am 22.02.12 in Karlsbad???? 15. 3. 2012

    Hallo, ich suche dich....ich war am 22.02.12 in Karlsbad und komme aus Sachsen. Wir haben uns gut unterhalten und dachten, wir sehen uns Freitag zum Transfer wieder. Aber so wie ich erfragt habe, seid ihr erst am Montag (27.02.) dran gewesen. Ich würd mich gern mit dir austauschen. Dein Mann und du stammt aus dem Spreewald und arbeitet in München (so viel weiß ich noch:)

  • 529 Teplice - 1. ICSI in Tschechien leider negativ 12. 3. 2012

    Unser 2. ICSI-Versuch am 14.02.12 (Embryonentransfer am 18.02.) in Teplice war leider negativ. Hatte 9 Eizellen, davon 2 befruchtungs-fähige, keine für die Kryokonservierung. Unsere 1. ICSI in Deutschland im Jahr 2011 hat auch leider nichts gebracht. Wir sind sehr, sehr traurig und können das alles nicht fassen. Ich habe Endometriose, PCO-Syndrom (=Syndrom der polyzystischen Ovarien => unregelmäßiger Zyklus/Eisprung nicht regelmäßig), Schilddrüsenprobleme (Hashimoto-Syndrom/Autoimmunthyreoditis, sehr schwankender TSH-Wert, hohe Antikörper = AntiTPO), mein Mann hat leider ein schlechtes Spermiogramm. Wir haben auch sehr viel durch, es ist schlimm. Möchte trotzdem die Klinik in Teplice weiterempfehlen. Unsere Vorurteile bezüglich dem Ausland wurden komplett ausgeräumt. Herzlichen Dank an das Team für die freundliche Betreuung und sehr gute Unterstützung. Man musste nie lange warten, alles war sehr gut organisiert und meine E-Mails wurden schnell beantwortet. Mit der deutschen Übersetzung, das klappte auch immer super. Es wird auch sehr auf Hygiene und Sauberkeit geachtet. Waren insgesamt 6 x dort (1 Beratung, 3 x Ultraschall, 2 OP´s). Wer hat auch Autoimmun-thyreoditis (schwankender TSH-Wert/hohe Antikörper) und/oder Endometriose und ist schwanger geworden? Freue mich über Infos: Mails bitte an blumi79@gmx.de Gebt die Hoffnung nicht auf, auch wenn es schwer fällt! Wir gehen bestimmt wieder in die Klinik Pronatal Nord Teplice! Teplice ist außerdem eine wunderschöne Stadt. Wir werden auch mal als Touristen hier herkommen! Viele Grüße von einem Paar aus Sachsen.

  • 528 An Fehlschlag erster Versuch 11. 3. 2012

    Ich kann Deine Gefühlslage sehr gut nachempfinden. Auch bei uns hatte der 1. Versuch im Sommer 2008 (Teplice) sofort geklappt und in der 8. Woche hörte das Herz auf zu schlagen. Eine niederschmetternde Diagnose. Auch wir hatten noch 2 Eisbärchen. Und ich hatte auch die Angst, dass der Kryo-Versuch nicht klappt. Im November 2008 wurden mir die beiden eingesetzt, alles prima. Bei uns kam dann nach einem positiven Schwangerschaftstest der Schock: Es werden 3! Eines der beiden hatte sich geteilt. Unsere Drillinge werden im Juni 3, sind alle gesund und halten uns auf Trapp. Also positiv denken, die Eisbärchen sind Kämpfer:-) In der schweren Zeit nach der Fehlgeburt habe ich mich damit getröstet, dass die Natur in den ersten 12 Wochen selbst entscheidet und mit dem Baby irgendwas nicht in Ordnung war. Die Ärzte hatten mir damals auch gesagt, dass so etwas unabhängig von der Art der Entstehung passiert... Wir drücken Euch die Daumen Viele Grüße S. und F. Sachsen

  • 527 Fehlschlag erster versuch ICSI 6.-te SSW alles Ok dann der Schock 11. 3. 2012

    Hallo, wir haben im Nov.2011 mit der ICSI Behandlung angefangen.. Am 09.01.2012 wurden mir 14 Follikel entnommen, davon 6 befruchtet. 3 davon wurden mir am 11.01.2012 wieder eingesetzt. Nach 14 tägigem Warten dann die positive Nachricht der HCG Wert positiv. Hatte dann noch einige Termine zur Kontrolle, musste Crinone 8% nehmen. Als ich in der 6-ten Woche war haben die Ärzte aus Dresden mich an meine Frauenärztin überstellt. Ich hatte dann einen Termin am 14.02.2012 zur einer Untersuchung kam es nicht da meine Ärztin sagte das ich erst am 01.03.2012 wieder kommen soll da ich da meinen Mutterpass bekommen sollte. Der wurde auch ausgestellt und ich sollte dann noch untersucht werden. Als ich dann auf diesem besagten Stuhl lag, stellte die Ärztin eine erschütternde Mitteilung aus. Sie sagte mir das das kleine Wesen nicht mehr da sei. Nur noch die Fruchthülle, also dürfte ich gleich die Klinik aufsuchen. Die verstzten mir dann am gleichen Tag noch die Narkose und entnahmen alles. Ausschabung. Jetzt wollen wir einen zweiten Versuch starten müssen aber 4 lange Monate abwarten, dass einzige GUTE ist das wir noch 3 Eier einfrieren lassen haben. Ich hoffe nur das der Versuch dann klappt da es ja ein KRYO Versuch ist. Zur Zeit habe ich ziemlichen Bammel davor und meine Stimmung ist in einigen Situationen auf dem NULL-PUNKT. Dazu kommt noch das mein Mann nicht da sein kann, weil der Arbeit-Geber Ihn nach Schweden abkomandiert hat auf Montage. Kann man so etwas überhaupt verstehen das so etwas passieren kan wenn das kleine Herz schon geschlagen hat und man es gesehen hat? ICH NICHT. Tränen fließen mir übers Gesicht ich muss jetzt aufhören! Vielen Dank im Vorab. Gruß aus Sachsen

  • 526 Teplice 6. 3. 2012

    Vielen lieben Dank an das Team in Teplice. Der erste Kryoversuch gleich (wieder) erfolgreich. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen. Vielen lieben Dank insbesondere auch für die persönliche Atmosphäre; die deutschen Kliniken können sich daran ein Besispiel nehmen.

  • 525 Endometriose ja es klappt 4. 3. 2012

    Hallo, ja ich bin trotz Endometriose (mittlerer Grad) schwanger geworden in Pilsen beim 1.Versuch mit ISCI hat es gleich geklappt unsere Tochter ist jetzt schon 2 Jahre alt. Und ich weiss es ist ein Wunder aber in der Schwangerschaft hat sich mein Körper ein wenig selber geheilt von der Endometriose und ich bin auf natürlichem Weg mit meinem 2.Kind schwanger der in etwa 1.Woche zur Welt kommt. Glaube mir bitte Wunder gibt es wirklich. LG und toi toi toi aus Niedersachsen

  • 524 Endometriose 1. 3. 2012

    Ist hier jemand der trotz Endometriose schwanger geworden ist? Habe Angst dass es nie klappt.

  • 523 Leider ein negativer Ausgang.... 17. 2. 2012

    Wir hatten uns 2011 entschieden, den Weg nach Teplice zu gehen. Wir wurden sehr gut aufgenommen und beraten. Es stand immer eine super freundliche Arzthelferin, welche sehr gut deutsch verstehen und sprechen konnte, für uns zur Verfügung. Die Ärzte, Arzthelferinnen und auch der Embryologe waren alle sehr freundlich und versuchten alles, dass wir unser Wunschkind - nach vielen Jahren erfolgloser Kinderwunschbehandlung in Deutschland - bekommen. Auch Mails und Anrufe wurden umgehend beantwortet bzw. wartete man nie länger als 24h auf Antwort. Wir hatten im Januar 2012 unseren zweiten Kryo-Transfer. Endlich hatte es geklappt. Der ß-HCG-Wert stieg und stieg. Die Hoffnung war sehr groß. Leider konnte die Schwangerschaft nicht gehalten werden und es kam zur Fehlgeburt. Es war und ist furchtbar. Unzählige Tränen. Momentan wissen wir nicht, ob wir einen weiteren Versuch durchführen lassen. Der Verlustschmerz ist einfach zu groß. Den Schritt, nach Teplice zu gehen, haben wir nicht bereut und wir sind unendlich dankbar, dass wir erfahren konnten, dass man alles für uns getan hat und dass ich schwanger werden kann. Dem gesamten Pronatalteam Nord in Teplice unser Dankeschön. Ich möchte aber auch noch hinzufügen, dass wir auch in Deutschland immer gut betreut wurden. Nur stellte sich hier kein Erfolg ein. Ein Paar aus Sachsen

  • 522 Vielen herzlichen Dank an Dr.Svabek und sein Team 14. 2. 2012

    Auf diesem Wege möchten mein Mann und ich uns nochmal recht herzlich für die Hilfe bedanken. Sie haben unseren Traum vom eigenen Kind/ Kinder erfüllt. Gleich beim ersten Versuch hatte es geklappt und wir sind so glücklich darüber. Unsere Zwillinge sind mittlerweile drei Monate alt. Wir haben Sie an bekannte kinderlose Pare weiterempfohlen und Ihre Kontaktdaten weitergegeben. Jedem kinderlosen Paar möchten wir Mut machen nicht aufzugeben und weiterzumachen. N und A aus der Pfalz

  • 521 Positives Ergebnis und nach der 11.SSW wollte es nicht mehr 13. 2. 2012

    Wir waren in Teplice zur Behandlung. Beim ersten Mal im Dezember2011 hat es geklappt. Wir haben uns wahnsinnig gefreut. Dann in der 11. SSW der Schock, über Nacht starke Blutungen.Jetzt sind wir schon etwas ruhiger und wollen es nochmal versuchen.Wir nehmen uns viel Zeit dafür. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt. Man darf sich nicht entmutigen lassen.Viel Glück allen die es versuchen möchten und ein großes Lob an die Klinik für die nette Betreuung bisher. Sie38 und Er 25 aus Brandenburg

Kurzfristige Termine

Pilsen: 19.12., 06.01., 07.01.
Karlsbad: 07.01., 09.01., 14.01.
Teplice: 13.01., 14.01., 15.01.

Kontakt

   (0049) 09402 - 9479010     

           

info@medicare-service.de

PRONATAL Spa in Karlsbad PRONATAL Nord in Teplice NATALART in Pilsen

Unterkunft

Unsere Leistungen

 

© Medicare Service  |  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB