Facebook

Erfahrungsberichte

Kommentare

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet
  • 128 Unser lang ersehnter Traum wurde wahr 28. 4. 2009

    Heute möchten auch wir kurz unsere Geschichte erzählen. Vor 5 Jahren begann unser Kinderwunsch. Ziemlich schnell wurde klar, dass wir auf natürlichem Wege wohl nie unseren Traum würden erfüllen können und entschlossen uns schnell die Möglichkeiten in Deutschland in Anspruch zu nehmen. Nach mehreren Untersuchungen und Terminen mit sehr sehr langen Wartezeiten in Leipzig führten wir 2 Inseminationen durch, erfolglos. Dann wurde uns nahe gelegt ICSI zu machen, da die Fruchtbarkeitsstörung bei beiden liegt (warum nicht gleich?).
    Wir führten 2 ICSI´s durch, beide erfolglos.
    Am Boden zerstört und finanziell ziemlich geschädigt pausierten wir und sind nur durch einen Zufall auf die Kliniken in der Tschechei gestoßen. Nachdem wir uns die Erfahrungsberichte ansahen waren wir schnell entschlossen und setzten uns mit Frau Schäffer in Verbindung.
    Im Februar 2008 dann die Vorstellung und Beratung. Die Medikamente bekamen wir gleich mit und begannen im März mit der Behandlung. Es lief soweit alles ganz gut - dann kam der Tag der Follikelpunktion. Aufgrund meiner polyzystischen Ovarien bekam ich eine Überstimulation und wurde am nächsten Tag in Deutschland stationär aufgenommen.
    Im Juni führten wir dann unseren 1. Kryo - Versuch mit 3 Embryonen durch, von denen sich leider keiner einnisten wollte. Im Folgemonat dann der nächste Versuch und nach 13 Tagen kam dann die Nachricht "Herzlichen Glückwunsch - Sie sind schwanger". Für uns unfassbar, aber wahr. Am 22.04.2009 kam unser Mika gesund mit 3990 gramm und 55 cm auf die Welt.
    Wir würden diesen Schritt jeder Zeit wieder gehen und vielleicht bekommt unser Sohn auch noch ein Geschwisterchen.
    Es ist ein Zeichen, dass auch ein langer Kampf mit einem Sieg belohnt wird.
    Liebe Grüße und viel Glück

    D & K aus Sachsen

  • 127 1.ICSI in Pilsen 27. 4. 2009

    Hallo an alle, nach 7 Jahren Kinderwunsch haben wir unser Glück in Pilsen versucht. Wir haben keine Erfahrungswerte in D. gemacht, fanden jedoch die gesamte Betreuung in Pilsen und Dr. Rokyta sehr nett.
    Und das Wichtigste, es wurden zwei Eizellen eingesetzt und eine hat sich eingenistet. Wir sind schwanger und hoffen das unser so arg ersehntes Baby gesund zur Welt kommt.
    Also gebt die Hoffnung nicht auf, wir sind auch schon 39/40!
    Viel Glück aus BaWü

  • 126 Die Erfüllung unseres Traums nach 5 schweren Jahren! 22. 4. 2009

    Hallo zusammen, ich möchte mal meine Geschichte erzählen. Ich bin 25 Jahre alt und mein Partner wird jetzt 26 Jahre. Wir sind seit 7 Jahren zusammen und wünschten uns ein Kind. Da ich unter Endometriose leide hat es einfach nicht geklappt mit dem Schwanger werden. Nach unendlichem auf und ab des unerfüllten Kinderwunsches habe ich mich im Internet nach Kinderwunschkliniken umgeschaut.Ich bin auf dieser Seite gelandet und habe mit Frau Schäffer telefoniert, die sehr nett war und sich gleich um einen Termin um ein eratungsgespräch gekümmert hat. Unser Erstgespräch fand am 17.März 2009 statt und wir konnten Glücklicherweise im nächsten Zyklus starten und was soll ich sagen es hat gleich bei unserer 1.ICSI geklappt. Ich bin Schwanger***
    Die Stimmulierung war ohne Probleme und ich fühlte mich die ganze Zeit über gut.

  • 125 Begeistert von der Freundlichkeit in Natalart 20. 4. 2009

    Nach 2 Jahren Kiwu Zentrum München (2 Std. warten 5 min Gespäch) wurden wir von der Pünktlichkeit und Freundlichkeit in Natalart sehr angenehm überrascht. Dr. Svabek war sehr nett und hat sich so unendlich viel Zeit für uns genommen und alle Bedenken, die wir hatten im Ausland eine ICSI anzugehen, waren weg. Trotz unserer nur 20%igen Chance werden wir es versuchen und hoffen auf ein positives Ergebnis. Allen die Bedenken hegen nach Tschechien zu gehen können wir nur raten, wartet nicht lange ihr werdet besser und netter behandelt als in Deutschland.
    Liebe Grüße aus Bayern und allen viel Glück!
    Petra & Markus

  • 124 Frage zu ICSI vom 20.04.09 20. 4. 2009

    Hallo Tynka, oft hängt es vom Alter ab, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, ob sich mehr oder weniger Zellen einnisten. Bei mir(37) wurden drei eingesetzt, eine nistete sich ein und auch das (leider) nur für 10 Wochen. Wenn man sich so sehr Kinder wünscht, wie letztedlich alle auf diesen Seiten, ist es dann nicht egal, ob es, im günstigsten Fall, drei oder zwei werden. Drück Ihnen die Daumen. M

  • 123 Bericht von unserer ISCI in Karlsbad 20. 4. 2009

    Im Februar diesen Jahres hatten wir unseren ersten Termin in Karlsbad. Natürlich waren wir super aufgeregt! Doch dort wurden wir super betreut, das ganze Team ist super lieb, alle kümmern sich um einen, so dass man sich gut Aufgehoben fühlt! ( Kein Vergleich zu unserer Deutschen KiWu-Klinik).
    Die Medikamente gabs gleich mit nach Hause so dass ich Ende Februar bereits mit den Medikamenten anfangen konnte. Fragen wurden sofort per Mail beantwortet!
    Am 13. 3 hatte ich dann die Punktion, auch hier verlief alles super!
    Und nun was soll ich sagen, heute habe ich beim Ultraschall das Herzchen unseres Krümels schlagen sehen!
    Wir sind super glücklich und bedanken uns beim ganzen Team!
    Wir kommen sicher wieder zu euch!
    Für Fragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung! julchen2109@web.de

  • 122 Fragen zur 1. ICSI 20. 4. 2009

    Hallo,
    Wir waren am 10.04.2009 in Pilsen zum Beratungsgespräch beim Herrn Dr.Rokyta.Es ist bei uns das erstes mal. Das ganze team und der arzt in der klink sind sehr nett!! Wir haben in eine Pension U Vlcku, Hracholusky 29,Mesto Touskov übernachtet,ca 15 km von Pilsen.ca 16€ pro ÜF.Zum Epfehlen. In juni ist es so weit.Da haben ich und mein mann 3 Wochen urlaub. Meine frage wieviel Embryone soll ich uns einstetzen 2 oder 3???????

    Wünsche allen alles liebe und viel GLÜCK!

    martyna_maria@arcor.de

    Tynka

  • 121 Kinderwunsch 18. 4. 2009

    Hallo nach Pilsen,
    vielen, vielen Dank für die warmherzige und intensive Hilfe zur größten Wunscherfüllung endlich Eltern zu werden. In Deutschland sind wir wie Menschen dritter Klasse behandelt wurden, was bei unseren Nachbarn in Tschechien/Pilsen völlig anderst war. Endlich sind wir Eltern von einen lieben Sohn (4Wochen alt) was nochmals deutlich gesagt dem Ärzteteam in Pilsen zu verdanken ist!!!
    Wir werden es später nochmals versuchen, natürlich in Pilsen. Bei Fragen stefanmelichar@t-online.de
    Liebe Grüße Michaela und Stefan

  • 120 KIWU Erfüllung!!! 14. 4. 2009

    Hallo an alle,
    am 11.11.08 hab ich hier das erste Mal hier geschrieben. Jetzt bin ich in der Vorbereitung und schon aufgeregt obs auch klappt?! Wir waren im März in Pilsen zum Gespräch und Dr. Svabek hat uns alles genau erklärt. Mein Mann und ich haben uns auch gut aufgehoben gefühlt dort. Bis jetzt läuft es gut und die Tabletten vetrag ich auch sehr gut! Die Spannung steigt denn in ein paar Tagen beginn ich mit den Spritzen. Ich habe hier auch nette kontakte geknüpft die mir sehr helfen meine Nervosität zu mindern, worüber ich auch sehr froh bin. Ich drück allen hier die Daumen das sich der größte Wunsch erfüllt den wir alle haben.
    Ich schreib wieder wenn die Behandlung in die Endstufe geht.
    Liebe Grüße an alle
    A+G

  • 119 Bericht Natalart Pilsen 1. 4. 2009

    Nachdem wir 11 Embryotransfers in Deutschland hatten (3x frisch, der Rest Kryo) haben wir uns für einen neuen Versuch im Ausland entschieden (4. ICSI). Wir hatten wie T+M aus HH auch auf einen Blastozystentransfer gehofft. Ich bin zum Vorgespräch (auf englisch, Dr. Rokyta) allein angereist. Leider wurde ich auch nicht darüber aufgeklärt, dass nur bei 5 oder 6 Embryonen (nach 48 Std.) eine Weiterreifung zur Blastozyste betrieben wird. Es wurden 20 Eizellen punktiert, leider stellten sich dann nur 8 als befruchtet heraus. Nach 1 Tag waren es nur noch 4 und der Traum vom Blastozystentransfer platzte jäh, als wir dann die Info erhielten uns in 2 Tagen zum Transfer einzufinden. Wir waren von 5 Tagen ausgegangen, da im Erstgespräch Blastozstentransfer vom Doc vorgeschlagen wurde (findet 6 Tage nach Punktion statt). Wir fielen also aus allen Wolken weil wir nicht damit gerechnet hatten und das war schon ganz schön traurig, wie man da auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurden. Letzlich wurde dann alles so gemacht wie auch in Deutschland. Transfer am 3. Tag nach Punktion. Leider hatten es bis dahin nur 2 geschafft, die dann als 8 und 7 Zeller eingesetzt wurden. Eine Schwangerschaft ist nicht eingetreten und nun sind wir uns sehr unsicher, ob wir das alles nochmal auf uns nehmen sollen.
    Scheint doch so, dass die Eizellqualität mit steigendem Alter überproportional abnimmt. Bei unserer ersten ICSI (vor 4 Jahren) wurden 26 Eizellen punktiert und 14 waren befruchtet und konnten auch alle kryokonserviert werden. Eine einzige hat das Auftauen nicht verkraftet.
    Bei der zweiten ICSI (vor 2,5 Jahren) wurden 22 punktiert, 8 befruchtet. Alle konnten eingesetzt werden.
    Die dritte ICSI war vor 7 Monaten und sah schon wesentlich schlechter aus: 12 punktiert, 4 befruchtet, und davon haben sich dann 2 nach dem Einfrieren nicht mehr weiterentwickelt.
    Und jetzt wieder nur 2. :(
    Vielleicht doch damit abfinden?
    Allen viel Glück! Wenn hier Neulinge lesen: geht bitte direkt ins Ausland und verschenkt keine Zeit!
    Dany aus D'dorf

Kurzfristige Termine (auch per Skype)

Pilsen: 27.10., 29.10., 30.10.
Karlsbad: 03.11., 04.11., 05.11.
Teplice: 31.10., 03.11., 04.11.

Kontakt

   (0049) 09402 - 9479010     

           

info@medicare-service.de

PRONATAL Spa in Karlsbad PRONATAL Nord in Teplice NATALART in Pilsen

Unterkunft

Unsere Leistungen

 

© Medicare Service  |  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB