Facebook

Erfahrungsberichte

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet

Kommentare

  • 491 Abbruch vor der dritten Punktion 5.10.2011

    Heute möchte ich mal was über unsere schwere Zeit schreiben. Mein Mann und ich versuchen schon seit Jahren eine kleine Familie zu werden doch leider soll es wohl nicht sein. Wir waren gestern in Pilsen für den Ultraschall vor der Punktion doch leider musste dr.Svabek feststellen das meine Follikel nicht gewachsen sind. Es bedeutet ich habe nur 2 einigermaßen Große Follikel wo einer von verformt ist und so haben wir uns in Absprache mit dem Arzt dafür entscheiden den 3 Versuch abzubrechen. Ich kann es einfach nicht fassen, im ersten Versuch hatte ich 13 schöne Follikel und beim zweiten Versuch sogar 20 Stück und jetzt so etwas. Jetzt müssen wir drei Monate Pause machen und sollen wenn wir wollen im Januar einen neuen Versuch starten.Meine Mann und ich sind selbstzahler und es ist alles doch ganz schön teuer und wir müssen seit Jahren auf alles im Leben verzichten um das Geld für die versuch anzusparen und wofür das ganze um immer wieder eine weitere Enttäuschung zu erleben die einen immer weiter nach unten zieht und das man immer mehr daran kaputt geht. Wisst ihr nach der letzten Enttäuschung stelle ich mir die frage ob es vielleicht unser Schicksal ist kein Kind zu bekommen. vielleicht würde ich einfach keine gute Mutter sein was denkt ihr denkt ihr auch über solche Dinge nach und wie schafft ihr es euch wieder aufzurappeln und alles wieder von neu zu beginnen. Ich wäre froh wenn jemand das liest der auch bei einem Zyklus einen Abbruch hatte und beim nächsten Versuch die Follikel doch wieder da waren denn meine Sorge ist das es jetzt immer so sein wird und natürlch würde ich mich auch freuen wenn ihr mir tipps geben könnt wie ich meienn kopf wieder noch bekomme e - mail: hoffnung2007@gmx.net L25J aus NRW

  • 490 1. ICSI in Pilsen erfolgreich 2.10.2011

    Mein Frauenarzt hat uns geraten, unsere Zeit nicht mit KIWU-Kliniken in Deutschland zu verplempern, sondern gleich nach Tschechien zu gehen. Nach vielen positiven Erfahrungsberichten haben wir uns dann auch für die Klinik in Pilsen (liegt bei uns am Nächsten) entschieden. Wir haben uns von Anfang an sehr gut aufgehoben gefühlt und haben im Juni 2011 unsere 1. ICSI "vollzogen". Am 13.06. war Punktion und am 18.06. bekam ich 2 Blastos wieder zurück. Am 01.07. folgte dann der positive Bluttest. Seitdem schweben wir wie auf Wolken und können unser Glück noch immer nicht fassen. Nun bin ich schon in der 19. SSW und alles verläuft ohne Komplikationen.Wir danken dem ganzen Team in Pilsen, Dr. Svabek (Beratung und Behandlung), Dr. Rokyta (Punktion), Dr. Bouse (Transfer), der immer netten Schwester Martha und allen, von denen wir die Namen nicht wissen! Wir werden wieder kommen! Ein Paar (28&32) aus der Oberpfalz

  • 489 Positiv aber auch negativ 29.9.2011

    Wir sind seit März in Teplice in Behandlung. Ich habe seit dem auch all die Erfahrungsberichte gelesen und gedacht, das hört sich ja alles ganz super an. Doch auch ich bin nach der Suche nach jemanden, der vielleicht genau das gleiche durchmacht wie wir. Ich hatte meinen Transfer Anfang September. Obwohl ich mich tagelang geschont habe und jeden Tag gebetet und gehofft habe, war mein Test dann leider negativ. Bin bis jetzt immer noch traurig und frage mich, woran es nur gelegen haben könnte. Aber ich werde nicht aufgeben und im neuen Jahr mit der 2. Kryo beginnen. Und dann werde ich wieder hoffen. Kann leider meine Mail Adresse nicht rausgeben, da die meinen Namen beinhaltet, aber wenn jemand mag, ich bin offen für positiven wie auch negativen Erfahrungsaustausch. Sie 28 und er 26 aus BE

  • 488 An :man darf die Hoffnung nie verlieren 27.9.2011

    Ich wünsche dir unentlich viel Glück wir machen jetzt erst noch einige Untersuchungen und werden dann auch im Januar/Februar weiter machen. Gibt die Hoffnung nicht auf, auch wir werden weiter kämpfen und ich wünsche uns beiden eine positives Ergebnis. Sie 29 aus NRW

  • 487 Man darf die Hoffnung nie verlieren 27.9.2011

    Mein Partner und ich haben uns im August das erste Mal in Karlsbad vorgestellt, haben dem Termin entgegen gefiebert und uns in Gedanken schon ausgerechnet, wann wir mit der Behandlung beginnen können. Leider kam alles anders! Bei der Untersuchung wurde festgestellt, dass aufgrund einer Zyste die Behandlung nicht beginnen kann und ich mich zuvor einer OP und einer anschließenden medikamentösen Therapie unterziehen muss. Für uns, und ganz speziell für mich, ist eine kleine Welt zusammengebrochen und ich bin bis heute sehr traurig darüber. Wir sind wie in Trance aus der Klinik raus und wollten nicht glauben, was wir gerade gehört haben. Mittlerweile habe ich die OP ganz gut überstanden und wir hoffen nun, dass wir Anfang nächsten Jahres vielleicht doch den ersten Versuch starten können. Trotz des Rückschlages und der vielen Tränen geben wir nicht auf! Nicht bevor wir alles versucht haben!!! Ich wollte damit nur deutlich machen, dass auch schon vor Beginn der Therapie manchmal ein großer Stein liegen kann. Wenn man die Behandlung schon so weit geschafft hat, dass einem die befruchteten Zellen eingesetzt werden können, sollte man das schon als großen Schritt sehen. Wir mussten uns leider vorher schon geschlagen geben.

  • 486 Positive aber bitte auch negative Ergebnisse 27.9.2011

    ich wolte Euch mal unsere geschichte erzählen. ich habe vor ca einem jahr angefangen hier die Beiträge zu lesen und war immer positiv gestimmt. zu dieser zeit waren sehr viele die direkt beim ersten Mal SS wurden. ich habe und freue mich iimer noch für alle bei denen es sofort klappt, nur leider hört man sehr selten von denen wo es nicht bei erst mal funktioniert. Auch nicht beim zweiten oder dritten Mal!!! Naturlich sind positive nachrichten immer super schön zu lesen nur ich kann nur von mir reden, ich habe total Hoffnung gehabt, dass ich auch eine von denen bin die auch beim ersten mal direkt mit einer Icsi SS werden. Leider war dies nicht der Fall auch der 1 und 2 Kryo haben bei uns nicht funktioniert. Ich möcht hier nicht die klinik oder die Behandlung schlecht machen dies ist nicht meine Absicht, ganz im Gegenteil, ich möchte einfach nur darauf Aufmerksam machen, dass es vielleicht nicht immer beim ersten mal klappt. Wir waren super optimistisch, da wir beide noch jung sind und es unsere erste Icsi, dass negativ hat uns sehr getroffen auch wenn man weiß das es passieren kann. Aber ich standen so viele schöne Berichte wo es sofort funktioniert hat, also warum bei uns nicht? Ich gönne und freue mich wirklich für jeden hier, nur wurde ich mir auch mehr Berichte von denen wünschen wo es nicht bei ersten Nal funktioniert sondern vielleicht erst bei zweiten, dritten mal. Ich denke das das gerade für die jenigen, welche negativ erhalten haben aufbauend sein kann weiter zu machen. Wir werde auch weiterhin unsere Behandlung in Tschechien durchführen und auf unser kleines Wunder hoffen. An alle die also jetzt gerade eine Behandlung planen es lohnt sich dort hin zu fahren sind alle sehr nett und hilfsbereit. ich wünsche allen hier viel Glück. Wir haben immerhin fast 700 Kilometer auf uns genommen. Sie 29 und Er 27 aus NRW

Kurzfristige Termine

Pilsen: 17.01., 22.01., 25.01.
Karlsbad: 17.01., 23.01., 24.01.
Teplice: 15.01., 21.01., 22.01.

Kontakt

  00420-608 630 724              

info@medicare-service.de

PRONATAL Spa in Karlsbad PRONATAL Nord in Teplice NATALART in Pilsen

Unterkunft

Unsere Leistungen

 

© Medicare Service  |  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB