Facebook

Erfahrungsberichte

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet

Kommentare

  • 7 Natalart in Pilsen 5.6.2007

    Wir waren Anfang April bei Dr. Svabek in Pilsen und hatten dort ein erstes Gespräch.
    Alles ist sehr familiär und bei Dr. Svabek fühlen wir uns gut aufgehoben. Haben uns auch gleich die Medikamente verschreiben lassen und diese dort mitgenommen.
    Wir hoffen, im nächsten Zyklus starten zu können.
    Wir können diese Klinik bis jetzt allen weiterempfehlen!
    Anna, 33

  • 6 Pilsen absolut toll.. 5.5.2007

    hallo ich heiße bettina und komme aus hessen.. hatte im letzten jahr eine ivf in pilsen durchführen lassen.. leider ohne erfolg.. aber das kann man darauf schieben das ich wohl schon zu diesem zeitpunkt eierstockkrebs hatte was aber keiner vorher festgestellt hatte.. jetzt bekomme ich chemo und habe nur noch einen eierstock.. leider muss ich durch die chemo jetzt 1jahr pause machen.. aber nächstes jahr werden mein mann und ich einen neuversuch starten.. aber das icsi und hoffen das es dann klappt.. aber auf alle fälle wieder in pilsen.. top klinik..

  • 5 Behandlung in Teplice 24.4.2007

    Ich war schon zwei mal in Teplice.Ich hatte bis jetzt keinen Erfolg.Das Personal ist nett.Ich hätte mir gewünscht das bei mir Blastos transferiert werden.Die Embryos waren in Morula Stadium. Ich fülte mich ein bisschen unsicher weil ich kein Bild gesehen habe von meinen Embyos.Da ist in in Deutschland (Wiesbaden) anderes.Man kann die Embryos sehen und wird sogar Bild gemacht.Ich werde aber trotzdem die nächste Behandlung in der Tschechei machen.

  • 4 Natalart in Pilsen 12.4.2007

    Mit der Pilsener Klinik und dem dortigen Team haben wir bisher die allerbesten Erfahrungen gemacht. Von der Lage in einem etwas tristen Plattenbauviertel und der Baustelle sollte man sich auf keinen Fall abschrecken lassen. Dr. Svabek hat so viel Erfahrung, dass sogar bei mir (schon 39, reproduktionsbiologisch gesehen ein hohes Alter) durch die Hormongabe 12 Eizellen entnommen werden konnten, davon 8 mit ICSI befruchtet und drei Embryonen (zwei davon Blastozysten) schließlich am 6. Tag nach der Punktion eingesetzt wurden. Alles wird genau auf die Patientin abgestimmt, Blastozystentransfer erfolgt z.B. nur, wenn mehr als 5 Embryonen vorhanden sind, da sonst die Gefahr besteht, dass diese am 5. Tag nicht mehr da sind, auch der Tag der Punktion hat sich bei mir ein wenig nach hinten verschoben. Ich hatte den Eindruck, dass meistens (nicht nur bei uns) ICSI und nicht mehr IVF durchgeführt wird, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Die Behandlung mit den Spritzen und Medikamenten habe ich sehr gut vertragen, lediglich nach der Punktion hatte ich Bauchschmerzen, ich empfehle allen, an diesem Tag auf keinen Fall wieder nach Hause zu reisen. Die Ärzte und Schwestern in Pilsen arbeiten schnell, flexibel und sind auf eine bescheidene und unaufdringliche Art sehr professionell. Schön fand ich ich auch die Stadt Pilsen und das Hotel Roudna, wo ich bereits wie eine Stammkundin behandelt werde. Man muss sich schon auf einige Übernachtungen in Pilsen einstellen, der Partner muss allerdings nur am Tag der Punktion anwesend sein. Wenn sich von unseren drei kleinen Embryonen keiner einnisten sollte, werden wir auf jeden Fall noch einen weiteren Versuch in Pilsen unternehmen. Ein Tipp: Unbedingt vor dem Erstgespräch Chlamydien, HIV, Hepatitis und Spermien untersuchen lassen, dann kann man schon im nächsten Zyklus mit der Behandlung beginnen. Und je früher, desto besser, nicht warten, bis man so alt ist wie ich! Ich wünsche allen Paaren viel Glück bei der Behandlung.
    S. H. (39) und R.B. (45) aus München

  • 3 Künstliche Befruchtung in Teplice 16.3.2007

    Wir haben uns für die Pronatal-Klinik in Teplice entschieden, weil wir nach einem Beratungsgespräch positiv angetan waren, von der Kompetenz der Ärzte, der Schwester, der Sauberkeit und allem anderen.Da wir nicht verheiratet sind, waren für uns als Selbstzahler auch die geringeren Kosten wichtig. Die Betreuung während der Behandlung, speziell per Email, klappte wunderbar und wir hatten in weniger als 2 Stunden eine Antwort. Durch die Medikamentengabe reiften bei mir 23 Eizellen, von denen 9 befruchtet wurden und von denen wiederum nur 2 die 5 Tage bis zum Transfer überlebten.Diese beiden wurden mir am 9.2.07 eingesetzt und heute am 16.3.07 kann ich sagen:Es hat sich gelohnt!Ich bin in der 7.Woche schwanger und habe bis jetzt keinerlei Probleme gehabt und hoffe, dass sich der Krümel auch weiterhin gut entwickelt.Wir sind sehr glücklich, dass der erste Versuch gleich zum Erfolg geführt hat und ich kann nur jedem empfehlen, sich von Dr.Schmitz und seinen Kollegen halfen zu lassen. Ich wünsche allen viel Glück. Eure Y.Hartmann

  • 2 meine Erfahrungen 13.2.2007

    hallo,mein Name ist Sabine aus Dresden - ich bin 35 Jahre alt und hatte 2 künstliche Befruchtungen in Pilsen. Ich persönlich kann die Behandlung jedem empfehlen. Ich habe mich besser als in Deutschland betreut gefühlt und dort die besten Erfahrungen gemacht. Beide Behandlungen verliefen positiv, nur dass ich das erste Kind verloren habe (in der 6. Woche).Jetzt nach meiner 2. Behandlung bin ich im 4. Monat schwanger und hoffe alles geht gut. Also nur Mut es lohnt sich.

Kurzfristige Termine

Pilsen: 27.03., 02.04., 09.04.
Karlsbad: 27.03., 28.03., 29.03.
Teplice: 28.03., 30.03., 01.04.

Kontakt

   (0049) 09402 - 9479010                 

info@medicare-service.de

PRONATAL Spa in Karlsbad PRONATAL Nord in Teplice NATALART in Pilsen

Unterkunft

Unsere Leistungen

 

© Medicare Service  |  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB