Facebook

Erfahrungsberichte

neues Kommentar

Die folgenden Felder sind ausgeblendet und das Einfüllen wird als Spam Angriff betrachtet

Kommentare

  • 37 Natalart Pilsen Volltreffer beim 2. Versuch 6.2.2008

    Wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich beim Team von Natalart Pilsen bedanken. Im November 2008 haben wir unseren zweiten Versuch bei dr. Svabek gestartet. Nachdem der erste Versuch im Sommer gescheitert war, haben wir es auf den Vorschlag von Dr. Svabek mit dem sogenannten langen Protokoll versucht. Dabei konnten mehrere optimale Eizellen gewonnen werden, von denen wir uns zwei einsetzen ließen.
    Heute sind wir in der 15. SSW und haben ein "propper" Embryo, welches hoffentlich ohne Komplikationen im August das Licht der Welt erblicken wird.
    Wenn alles klappt, werden wir uns für ein Geschwisterchen ebenfalls wieder im Natalart in Pilsen behandeln lassen.
    Also noch einmal vielen Dank an das gesamte Team des Natalart Pilsen.

  • 36 Pronatal Teplice 3.2.2008

    Wir haben es in Deutschland beim Spezialisten insgesamt über 10 Jahre versucht, leider ohne Erfolg . Bereits mit Anfang 30 sollte ich in den Wechseljahren sein und nichts mehr gehen. Wir hatten inzwischen aufgegeben. Anfang 2007 fand ich diese Möglichkeit in Teplice und wir entschlossen uns, diese Möglichkeit als letzte Chance auszuprobieren. Da ich bereits 38 war, eine schwere Bauchoperation und eine Thrombose hinter mir hatte, waren ein paar Medikamente mehr notwendig, als normal. Aber durch die sehr gute Betreuung in Teplice verlief alles problemlos. Im November wurden mir 7 Eizellen entnommen, wovon 4 befruchtet wurden und zum Transfer noch 3 vorhanden waren. Eine hat sich eingenistet und wir sind jetzt in der 14. Woche schwanger. Wir sind überglücklich und danken auf diesem Wege nochmals dem gesamten Team in Teplice. Unseren Krümel erwarten wir Anfang August 2008.

  • 35 Natalart Pilsen - der zweite Versuch hat geklappt! 28.1.2008

    Wir haben im November 2007 unseren 2. Versuch bei Dr. Svabek durchführen lassen, nachdem der erste im April leider negativ war. Obwohl ich inzwischen 40 bin, hat es diesmal funktioniert! Ich bin in der 11. Woche und mein Mann und ich sind überglücklich! Unser Baby wird, so Gott will, im August 2008 zur Welt kommen. Diesmal hatten wir nur 11 Eizellen und 7 Embryonen, von denen 3 leider keine Entwicklung zeigten. Ein weiterer starb am 2. Tag. Die anderen drei hatten sich jedoch zu schönen 7- und 9-Zellern entwickelt und wurden am 3. Tag eingesetzt. Es kommt also nicht unbedingt auf die Blastozysten an, sondern darauf, die besten auswählen zu dürfen. Dr. Svabek und Dr. Rokyta haben wie immer sehr gut gearbeitet, ich hatte keine Überstimulation und keine Schmerzen nach der Punktion und bisher keine besonderen Beschwerden in der Schwangerschaft. Hoffentlich läuft weiterhin alles gut. Noch einmal vielen Dank nach Pilsen.

    Susanne (40) und Robert (46) aus München

  • 34 PRONATAL Nord in Teplice 20.1.2008

    Wir haben es fast 3 Jahre ohne Erfolg auf normalen Wege versucht. Unsere letzte Hoffnung war eine künstliche Befruchtung. Wir haben uns bewusst für PRONATAL Nord entscheiden. Und unsere Entscheidung haben wir an keinem Tag bereut. Das gesamte Team war unheimlich freundlich. Zu keiner Zeit fühlten wir uns verloren oder allein gelassen. So ein Gefühl hatte ich in Deutschland schon lange nicht mehr.

    Gleich beim ersten Versuch hat es dann auch geklappt. Mir wurden zwei Emby´s eingesetzt. Und beide haben sich festgesetzt. Im August 2008 erwarte ich unsere zwei Mäuse. Wir freuen uns schon sehr darauf.

    Wir können anderen Paaren nur Mut machen es auf diesem Weg zu versuchen. Gebt nie die Hoffnung auf. Es gibt immer wieder mal ein Wunder.

    Nochmals vielen Dank an das Team PRONATAL Nord. Wir haben uns vom ersten Augenblick wohl und in guten Händen gefühlt. Vielen, vielen Dank.

    Fam. Fuchs aus Oberlungwitz im Januar 2008

  • 33 Natalart Pilsen - immer wieder!!! 14.1.2008

    Aufgrund unseres unerfüllten Kinderwunsches (über zwei Jahre) begaben mein Mann (29 J.) und ich (28 J.) uns am 17.09.2007 nach Pilsen in die Natalart-Klinik zum ersten Gespräch mit Dr. Svabek. Im Gegensatz zu den Spezialkliniken hier in Deutschland fühlten wir uns gleich beim ersten Termin viel besser aufgehoben und hatten endlich wieder neue Hoffnung. Die ersten notwendigen Medikamente zur letztendlichen Vollziehung einer ICSI bekamen wir sofort mit und konnten gleich am 21.09.2007 die erste Puregon-Spritze setzen. Dann ging plötzlich alles so schnell, vor allem weil wir vor Pilsen zunächst nicht mal ansatzweise zukünftige Hoffnung schöpfen konnten. Am 28.09.2007 mussten wir dann wieder zum Ultraschall in Pilsen sein und dort blieben wir dann auch für zwei Wochen (in einem wunderschönen Ferienhaus 60 Km von Pilsen entfernt), da wir 700 Km entfernt wohnen. Am 01.10.2007 sind mir dann 21 Eizellen entnommen worden. Davon konnten 12 befruchtet werden. Einen Tag später lebten noch 11 Emby’s. Wir riefen jeden Tag an und erkundigten uns und alle bildeten sich bestens weiter. Am 06.10.2007 sind mir dann 2 Emby’s eingesetzt worden und insgesamt 7 Emby’s haben wir einfrieren lassen. Die anderen beiden haben das Blastozystenstadium nicht mehr erreicht. Am 18.10.2007 habe ich dann in Deutschland bei meinem FA morgens einen Schwangerschafts-Bluttest machen lassen und am Abend das Ergebnis „positiv“ erhalten. Wir haben uns so gefreut, das kann man gar nicht in Worte fassen. Kurze Zeit darauf ist dann festgestellt worden, dass ein Embryo vorhanden ist. Das andere hat sich wohl einfach zurückgebildet, da ich es nicht im Wege einer Blutung o.ä. verloren habe. Selbstverständlich waren wir ein kleinwenig traurig, weil wir uns auch sehr über Zwillinge gefreut hätten, aber die Freude über unseren einen Kleinen überwog natürlich. Nun bin ich in der 17. SSW und wir freuen uns auf unseren Zwerg, der für den 24.06.2008 ausgezählt ist. Übrigens: Es wird ein Junge!!! Auf diesem Weg möchten wir uns nochmals ganz ganz herzlich bei Herrn Dr. Svabek und seinem gesamten Team für Alles bedanken. Die Deutschen Ärzte und Kliniken sollten sich eine ganz ganz große Scheibe von der Zuvorkommendheit, Geduld und dem liebevollen menschlichen Drumrum abschneiden. So etwas wie in Pilsen haben wir hier noch nie erlebt. Wir können allen Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch nur empfehlen, den Weg auf sich zu nehmen und nach Pilsen zu fahren, es lohnt sich und erspart einiges an Nervenaufwand und Enttäuschungen. Wir werden übrigens auch das Geschwisterchen aus Pilsen abholen!!! Vielen vielen Dank liebes Natalart-Team! Ganz herzliche Grüße aus Essen senden Anja und Sascha B.

  • 32 Natalart Pilsen-unser Sohn ist da!!!! 14.1.2008

    Im April 2007 haben mein Mann und ich am Icsi Verfahren in Pilsen teilgenommen-mit vollem Erfolg,nach einer problemlosen schwangerschaft sind wir am 26.12.2007 stolze Eltern von einem gesunden Jungen geworden. Ich kann die Klinik in Pilsen nur weiterempfehlen, Dr.Svabek und das komplette team haben sich sehr gut um uns gekümmert,uns alle Fragen immer mit viel Geduld beantwortet und uns zum schluss unseren grossen Wunsch vom eigenen Kind erfüllt. Wir werden auf jeden fall nochmal nach Tschechien fahren damit unser Sohn ein Geschwisterchen bekommt.
    Svetlana 26

Kurzfristige Termine

Pilsen: 27.03., 02.04., 09.04.
Karlsbad: 27.03., 28.03., 29.03.
Teplice: 28.03., 30.03., 01.04.

Kontakt

   (0049) 09402 - 9479010                 

info@medicare-service.de

PRONATAL Spa in Karlsbad PRONATAL Nord in Teplice NATALART in Pilsen

Unterkunft

Unsere Leistungen

 

© Medicare Service  |  Startseite  |  Kontakt  |  Impressum  |  AGB